Literaturhinweise

Der Bücherwurm (Der Bibliothekar) ist eines der bekanntesten Motive des Münchner Malers Franz Carl Spitzweg *1808 † 1885

Wie das Herz gesund bleibt
Der Spiegel – Das Herz ist ein sehr fleißiges Organ. Bis zum 80. Geburtstag eines Menschen hat es etwa drei Milliarden Mal geschlagen – wenn alles gut geht. Dafür kann jeder selbst etwas tun.

Massimo Fioranelli (Herausgeber), Gaetano Frajese (Herausgeber)
Sports Cardiology: From Diagnosis to Clinical Management
Springer-Verlag Mailand, 2012, Taschenbuch 321 Seiten, ISBN-10 8847027748, ISBN-13 978-8847027749, 160,45 €

Artikel aus der Apotheken-Umschau: Das Herz: Aufbau, Funktion und Erkrankungen
Unser wichtigster Muskel will gut gepflegt werden. Denn erkrankt das Herz, drohen schwere Leiden wie etwa Herzinfarkt, Koronare Herzkrankheit und Herzschwäche. Ein gesunder Lebensstil beugt vor.

Aus der Manchester Times (USA Tennessee): Laut Statistik  der American Heart Association (AHA) ist Herzschwäche die Nr. 1 der Todesursache von Frauen, die mehr Todesfälle verursacht als alle Formen von Krebserkrankungen zusammen. Die Studie zeigt, dass das Bewusstsein um die Herzschwäche bei Frauen steigt, es gibt aber noch viele Vorurteile, die die Risiken erhöhen. Dazu gehört z.B. „Es ist eine Erkrankung eines Mannes“, oder „aber ich bin zu jung“, „Brustkrebs ist die wirkliche Bedrohung“. Solche Wahrnehmungen sind falsch, nach statistischen Angaben stirbt eine von 31 amerikanischen Frauen an Brustkrebs, infolge einer Herzschwäche aber eine von dreien, so die AHA. Mehr ->

Pflegewissen Kardiologie

Fachwissen für die spezielle Pflege kardiologischer Patienten. Dieses Buch bietet Pflegenden auf kardiologischen Stationen und Einrichtungen spezielles Fachwissen für die kompetente und umfassende Versorgung ihrer Patienten. Die Durchführung von allgemeinen und speziellen Pflegemaßnahmen bei der Betreuung von Menschen mit akuten und chronischen Herzerkrankungen erfordert besondere fachliche und psychosoziale Fähigkeiten. Lernen Sie anhand konkreter Fallbeispiele, wie Sie theoretische Grundlagen in der Praxis effektiv umsetzten können. Das interprofessionelle Autorenteam verdeutlicht, dass die pflegerischen Aufgaben bei der Behandlung einen wesentlichen Teil einnehmen und den Therapieverlauf der Patienten positiv beeinflussen. Der Inhalt
• Die wichtigsten kardiologischen Erkrankungen kompakt dargestellt: Anatomie, Diagnostik, Therapie, Symptome und spezielle Pflege
• Konkrete Fallbeispiele aus der Praxis: Notfall, Angina pectoris, Dyspnoe, Synkope und andere
• Zusammenarbeit im Team: Sozialdienst, Physiotherapie, Psychologie, Reha
• Weiterbildungsmöglichkeiten zur pflegerisch-kardiologischen Spezialisierung
Die Autoren
Saskia Gesenberg, Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Anästhesie und Intensivpflege, Bachelor Public Health Care and Case Management, Stationsleitung der internistisch-kardiologischen Intensivstation im Elisabeth-Krankenhaus Essen
Dr. med. Ingo Voigt, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie mit Zusatzbezeichnung Notfallmedizin und internistische Intensivmedizin, European Diploma in Intensive Care  Oberarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie im Elisabeth-Krankenhaus Essen
Pflegewissen Kardiologie | Saskia Gesenberg | 2017 | 308 Seiten | Springer | Softcover 34,99 € auch als ebook erhältlich 26,99 € |  ISBN-10 3662539780

Weitere Literatur in jeder Buchandlung oder bei amazon.

Fachzeitschrift Nature Communications: viele griechische Dorfbewohner haben gesündere Herzen

Mediziner untersuchten die Gene von Griechen mit besonders gesunden Herzen. Sie fanden heraus, warum Menschen in isolierten Bergdörfern in Griechenland länger leben. Die Wissenschaftler des Wellcome Trust Sanger Institute stellten bei ihrer Untersuchung fest, dass diese Bewohner eine genetische Variante in ihrem Körper tragen, welche die ungesunden Fette und das Cholesterin reduzieren. Die Mediziner berichten über die Ergebnisse ihrer Studie in der Fachzeitschrift Nature Communications von Springer Nature, London, UK.